Samstag, 11. Februar 2017

Der Lowpricelighter

von Klaus Fischer

Erzähltes – Humor - Gemeinde


Die freie Erweckungsgemeinde hat fünfundvierzig Mitglieder und der ich-erzählende Lobpreisleiter ist Herr über das Keyboard und somit Chef der Kirchenmusik, also einer der wichtigsten Gemeindeangehörigen; neben Pastor Kurt, der immer darauf bedacht ist, dass sie nicht für eine Sekte gehalten werden. Zur Musiktruppe gehören noch eine Gitarre und eine Blockflöte. Im Privatleben steht Ehefrau Gitti an erster Stelle, eine hervorragende Stütze für Alltag und geistliches Leben, nur während ihrer Schwangerschaft kann sie dem werdenden Vater nicht hilfreich zu Seite stehen.

Wunderbar heitere Geschichten um eine protestantische Gemeinde mit durchweg sympathischen Figuren, die teils massive Ecken und Kanten haben. Am komischsten ist die Hauptfigur, und das nicht nur, wenn er während des Gottesdienstes auf seinem Keyboard versehentlich den Samba-Rhythmus einschaltet. Die Erzählungen sind jeweils sieben Seiten lang, und mit einem Augenzwinkern geschrieben, sie spielen durchweg im kirchlichen Bereich (und auf Fortbildungen), eine leichte Lektüre zum Entspannen.
Wegen des großen Erfolgs gibt es noch zwei Nachfolgebände.
 
128 Seiten, 1997, Asaph-Verlag, Düsseldorf, Umschlaggestaltung von Karl Gerd Striepecke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen