Mittwoch, 19. Oktober 2016

Aparecida - Maria in Brasilien

von Paul Baldauf

Erzähltes - Heilige

Aparecida ist der bedeutendste Wallfahrtsort von Brasilien, ein Nationalheiligtum mit der zweitgrößten Basilika nach dem Petersdom.

Die historischen Ereignisse gehen auf den 17. Oktober 1717 zurück, also fast auf den Tag genau vor 299 Jahren; damals mit Fischern, der Heiligen Maria und dem Fischfang ... und das war nur der Anfang, dem viele Wunder folgten, so zum Beispiel mit einem stolzen Reiter, einem blinden Mädchen und einem entlaufenen Sklaven.
Es soll nicht zu viel verraten werden, damit es für die Leser dieser wahren Geschichten spannend bleibt; und das wird es, nicht nur wegen der Vorkommnisse, sondern auch durch die lebendige Erzählweise des Autors.

Am Ende steht noch eine kurze historische Übersicht und ein Interview mit einem brasilianischen Fußballer über die Bedeutung des Wallfahrtsort und der Schutzheiligen für die Brasilianer.

Die Heilige Maria von Aparecida – auf Portugiesich: Nossa Senhora Aparecida - wurde die Schutzpatronin Brasiliens. Durch diesen kleinen Band wird sie (noch rechtzeitig) für die 300-Jahr-Feier hierzulande bekannter werden.
Solche kurzen Bücher mit historischen Ereignissen oder über Heilige mag ich sehr. Als Kind habe ich sie verschlungen, damals gab es sie in verschiedenen Ausgaben, speziell für Jüngere, aber auch für Jugendliche. Heutzutage sind diese Bücher für Erwachsene meist viel schwieriger zu lesen, teils durch einen zu hohen Anspruch der Autoren (dem sie in der Regel gerecht werden), teils durch fehlende Sachlichkeit (meiner Meinung nach). Die Bilder sind auch nicht mehr das, was sie mal waren.
Da ist etwas verloren gegangen.
Dank an Paul Baldauf, der mit Aparecida, Juan von Guadalupe und anderen Heiligengeschichten die Vorteile der ehemaligen Hefte ohne ihre Nachteile beibehält.
 
Der Autor Paul Baldauf ist Schriftsteller und Übersetzer, er lebt und arbeitet in Speyer und veröffentlicht auf Deutsch, Italienisch, Spanisch und Englisch. Im Blog wurden von ihm schon vorgestellt: die beiden Kirchenkrimis mit Kommissar Wagner Kleriker im freien Fall und Wie ein Dieb in der Nacht, die Wiener Novelle Reise in die Nacht, der literarische Reiseführer über das weltliche und christliche Malta und Juanito, der Bote von Guadalupe. Außerdem schrieb er Erzählungen über das Leben der heiligen Agatha von Catania und der heiligen Philomena, ebenfalls für Jüngere geeignet. 2016 kamen mehrere Erzählungen, die in Malta spielen, und weitere Geschichten als E-Books heraus.
Seine Homepage mit mehr Infos: www.autor-paul-baldauf.de


48 Seiten, 1. Auflage 2016, Mediatrix Verlag, mehrere (überwiegend schwarzweiße) Zeichnungen von Manon Massari, angenehm große Schrift, für Leser ab 12 Jahren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen